Soziale Stadt

BBeE

ï»żBeauftragte fĂŒr
BĂŒrgerbeteiligung und Engagement

Die Beauftragte fĂŒr BĂŒrgerbeteiligung und ehrenamtliches Engagement (BBeE) soll das verbindende Element zwischen der BĂŒrgerschaft, der Politik und der Verwaltung bilden.
BĂŒrgerschaft meint alle BĂŒrgerinnen und BĂŒrger jeden Alters, die in Nauen leben, mit besonderem Fokus auf die BĂŒrger des Quartiers „Innenstadt-Ost“. Sie soll BerĂŒhrungspunkte, Informationsaustausch und aktive Beteiligung zwischen BĂŒrgern und Politik anregen, strukturieren und dokumentieren und darĂŒber hinaus ehrenamtliches Engagement fördern.
Aufgabe der BBeE ist es auch, die verschiedenen Akteure wie Vereine, Gremien, Kitas und Schulen in der Kernstadt bei der Vernetzung zu unterstĂŒtzen und wo nötig, Hilfe zur Selbsthilfe zu geben. Wenn es um das Quartier „Innenstadt-Ost“ geht, arbeitet die BBeE mit dem Quartiersmanagement, dem Mikado e. V. zusammen.

3. Stadtteiltreffen

Damit die BBeE ihre Aufgabe erfolgreich durchführen kann, braucht sie die UnterstĂŒtzung aller Vereine, TrĂ€ger und Ehrenamtsgruppen, die in der Kernstadt bereits mit Ehrenamtlern arbeiten bzw. im sozialen Bereich oder im Bereich der Jugend- oder Seniorenarbeit im Quartier „Innenstadt-Ost“ oder darĂŒber hinaus tĂ€tig sind.

ZunĂ€chst geht es darum, sich gegenseitig kennenzulernen. Hierzu nimmt die BBeE Kontakt zu den Akteuren auf. Des Weiteren wird es ein Auftakttreffen geben. Geplant ist, dass die BBeE ein BĂŒro in Nauen erhĂ€lt und öffentliche Sprechstundenzeiten anbietet. Jeder kann diese fĂŒr seine Anliegen nutzen. Momentan wird noch nach geeigneten RĂ€umlichkeiten fĂŒr das BĂŒro gesucht.

Das Thema „RĂ€umlichkeiten“ ist auch gleich eines der ersten, mit denen sich die BBeE befasst: Wo können sich Engagierte treffen? Wie lassen sich Mehrfachnutzungen organisieren? Generell geht es in der ersten Arbeitsphase der BBeE darum, gemeinsam darüber ins GesprĂ€ch zu kommen, welche Angebote eines guten Gemeinwesens es in Nauen bereits gibt, was fehlt, und welche Rahmenbedingungen geschaffen werden mĂŒssen, damit Angebote entstehen oder verstetigt werden können.
Hierzu wird die BBeE verschiedene Workshops und Veranstaltungen durchfĂŒhren. Außerdem informiert sie alle Akteure durch regelmĂ€ĂŸige Öffentlichkeitsarbeit und nimmt an verschiedenen Abstimmungsrunden teil.

3. Stadtteiltreffen

Sobald ein Büro fĂŒr die BBeE gefunden ist, teilen wir Ihnen hier die Adresse und die Öffnungszeiten mit. Teilen Sie uns dann vor Ort einfach Ihr Anliegen mit und wir ĂŒberlegen, wie es damit weitergehen kann.
Auf dieser Website informieren wir Sie ĂŒber Termine und Veranstaltungen. Wir freuen uns, wenn Sie dabei sind.
Wussten Sie, dass fĂŒr Ihre Projektideen finanzielle Mittel zur VerfĂŒgung stehen?

Es gibt in der Stadt Nauen

  • den Aktionsfonds: JĂ€hrlich stehen 2.500 € zur VerfĂŒgung. Aus diesem Budget können kleinere Projekte von Bewohnerinnen und Bewohnern, TrĂ€gern und Akteuren im Quartier „Innenstadt-Ost“ unterstĂŒtzt werden. Hier finden Sie weitere Informationen und Ansprechpartner: www.sozialestadt-nauen.de
  • das BĂŒrgerbudget: JĂ€hrlich stehen insgesamt 50.000 € zur VerfĂŒgung. VorschlĂ€ge müssen fristgerecht bis zum 31.03. fĂŒr das jeweilige Folgejahr eingereicht werden.
  • Zuwendungen der Stadt Nauen zur Förderung der Kinder- und Jugendarbeit, von Maßnahmen zur BewĂ€ltigung des demografischen Wandels, sowie der sozialen Wohlfahrt. AntrĂ€ge ĂŒber eine Förderungshöhe von ĂŒber 2000 EUR sollten bis zum 30.09. des laufenden Kalenderjahres fĂŒr das Folgejahr eingereicht werden
  • das AktionsbĂŒndnis „Demokratie leben“: „Demokratie leben“ ist ein Programm des Bundesministeriums fĂŒr Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Das Ziel ist die Förderung eines vielfĂ€ltigen, gewaltfreien und demokratischen Miteinanders. Bundesweit haben sich im Rahmen dieses Programms Partnerschaften fĂŒr Demokratie gegrĂŒndet. Eine davon ist die Region Rathenow-Nauen-Westhavelland. Im Lokalen Aktionsfonds stehen im Jahr 2019 44.000 Euro fĂŒr Projekte zur VerfĂŒgung. Hier finden Sie Informationen:
    www.nauen.de
    www.rathenow.de
    www.demokratie-leben.de

Wenden Sie sich an uns, wenn Sie Informationen und Beratung zu den Fördermöglichkeiten brauchen! Wir unterstĂŒtzen Sie auch bei der Suche geeigneter Partner.

1. Stadtteilkonferenz

Kontakt

Quartiersmanagement Innenstadt-Ost & Netzwerkkoordination Nachbarschaftsgarten
 
Xinglang Guo-Lippert
 
Mikado e.V.
Karl-Bernau-Ring 51

14641 Nauen

Kontakt auf Anfrage unter:
Tel.: 0176 – 22175532
nachbarschaftsgarten-nauen@mikado-hvl.de

 Soziale Stadt Nauen


Julia Göbel

DSK GmbH & Co. KG
BĂŒro Berlin-Brandenburg

Axel-Springer-Str. 54B
10117 Berlin

Tel.: 030 3116974 27
E-Mail: julia.goebel@dsk-gmbh.de

 


Die Gesamtmaßnahme Soziale Stadt Nauen „Innenstadt-Ost“ wird im Rahmen des StĂ€dtebauförderungsprogramms Soziale Stadt gefördert durch:
Top