Soziale Stadt

Nauen

Wunschbaum-Pflanzaktion am 26.11.2019 um 15 Uhr am Nachbarschaftsgarten

Am Dienstag, den 26.11.2019 um 15 Uhr wird der Nauener Wunschbaum am Nachbarschaftsgarten gepflanzt. Die Stiftung f├╝r Engagement und Bildung e.V. und Mikado e.V. laden zum gemeinsamen Pflanzfest ein, bei dem der gro├če Amberbaum gemeinsam mit den Anwohner*innen in die Erde gebracht und mit W├╝nschen geschm├╝ckt wird.
Er erinnert als Wunschbaum an ein Projekt, das die Stiftung f├╝r Engagement und Bildung in Kooperation mit Mikado e.V. im Sommer in Nauen durchf├╝hrte. Mit der zentralen Frage: ÔÇ×Was w├╝nschen wir uns f├╝r Nauen?ÔÇť ist die Stiftung, unterst├╝tzt von Menschen, die in Nauen nach ihrer Flucht ein neues Zuhause gefunden haben,┬á an mehreren Aktionstagen im Stadtbad, auf dem Marktplatz und im Nachbarschaftsgarten an die Nauener Bev├Âlkerung herangetreten.
Mit den W├╝nschen, Anregungen und Ideen vieler Menschen wurde symbolisch ein ÔÇ×mobilerÔÇť Wunschbaum geschm├╝ckt. Viele W├╝nsche waren ganz konkret, wie etwa ÔÇ×ich w├╝nsche mir den Einschluss Nauens in den Tarifbereich CÔÇť oder ÔÇ×ich w├╝nsche mir wieder ein Kino in Nauen und mehr Angebote f├╝r KinderÔÇť. Andere W├╝nsche waren allgemeiner: ÔÇ×Ich w├╝nsche mir ein positives Zusammenleben und ein tolerantes Miteinander.ÔÇť Ayman Mustafa, der aus Syrien kommt und seit rund drei Jahren in Nauen zu Hause ist, hat das Projekt begleitet und die Nauener*innen befragt: ÔÇ×Mich hat besonders interessiert, was sich die Menschen f├╝r das gemeinsame Leben hier in unserer Nachbarschaft w├╝nschenÔÇť, berichtet er von seiner Teilnahme am Projekt. Das Ergebnis der Aktionstage sind ├╝ber 100 W├╝nsche, die an die Stadt Nauen und die neue Landesregierung weiter gegeben wurden.

Nun findet ein gro├čer Amberbaum als Nauener Wunschbaum einen festen Platz in der Feldstra├če und wird mit seinem h├╝bschen gr├╝nen Sommerkleid und dem bunten Herbstgewand die vielen Begegnungen im Nachbarschaftsgarten in Zukunft begleiten. Gewidmet wird er den vielen engagierten Nachbar*innen aus Nauen und der Welt, die im Projekt gemeinsam ihre W├╝nsche gesammelt haben. Beim Pflanzfest wird an das Projekt erinnert und der Einzug des Wunschbaums in der Feldstra├če bei Kaffee und Kuchen gefeiert.

Das Projekt wird durch die F├Ârderung des B├╝ndnisses f├╝r Brandenburg und die Robert Bosch Stiftung erm├Âglicht. Ein gro├čes Dankesch├Ân gilt den vielen Teilnehmerinnen und Teilnehmern, dem Mikado e.V. und der Stadt Nauen f├╝r die Unterst├╝tzung.
Kontakt der Stiftung: Marie Offermanns       
Telefon: +49 (0) 331/ 979278-27
Mobil: +49 (0)157 / 527 549 44
Top